Logo

Laub- und Winterdienst

Unter Laub- und Winterdienst versteht man die Erhaltung der Verkehrssicherheit auf Straßen, Plätzen und Wegen bei Behinderungen durch Laub oder Schnee und Eis.
Der Laub- und Winterdienst dient der Unfallvorsorge und Gewährleistung der sicheren Befahr- und Begehbarkeit.

Wussten Sie schon?

Verantwortung und Haftung
Die Räum- und Streupflicht obliegt dem Grundstückseigentümer, bei öffentlichen Straßen dem Träger der Straßenbaulast. Die Räum- und Streupflicht für öffentliche Gehwege wird üblicherweise - etwa durch kommunale Satzung - auf die privaten Anlieger der Straße übertragen. Diese übertragen die Pflicht wiederum häufig auf die Mieter der Grundstücke.
Wird die Räumpflicht schuldhaft nicht beachtet, haftet der Pflichtige unter Umständen für die Folgen von daraus resultierenden Unfällen. Man spricht dann von einem Verstoß gegen die ihm obliegende Verkehrssicherungspflicht. In diesen Fällen kommt eine zivilrechtliche Haftung aus § 823 Abs.1 BGB in Betracht.


Unser Service

Durch spezielle Wettervorhersagen ist ein differenzierter Winterdienst möglich, bei dem Glätte präventiv bekämpft werden kann.

Mögliche Arten der Räumung:
Schwärzräumung: Nahezu vollständige Räumung der Fläche von Schnee und Eis.
Weissräumung:
Vorhandene Schneedecke wird von Neuschnee befreit und anschliessend durch Ausbringung von Granulat die Griffigkeit verbessert.
Streumittel:  
Auftausalz: Bekannt als Streusalz, wird Natriumchlorid zum Schmelzen von Schnee und Eis auf Verkehrswegen genutzt.
Lavagranulat: Abstumpfendes Streumittel welches bei Schnee- und Eisglätte die Griffigkeit von Straßen und Gehwegen erhöht.

 

Kontakt:  

Siebert & Merkle GbR
Gottlieb-Daimler-Straße 33
71334 Waiblingen-Hegnach

Telefon: 07151/1670460
Telefax: 07151/1670459
   
Stellenangebote:
Landschaftsgärtner gesucht
Download:
Freistellungsbescheinigung
Anfahrt:

   
Copyright 2014 @ Siebert & Merkle GbR